Der Fußbremshebel
 
Der Hebel muß ja nun doch für einige Arbeiten öfter mal ab.
Da mir das gefriemel mit den Splinten ziemlich auf den Zünder ging, habe ich dort etwas geändert.
Die Splinte gibt's nicht mehr, die Hauptachse hat jetzt Axial ein Sackloch 15mm tief mit M6er Gewinde,
mit zwei Messing Distanzscheiben und eine Gewebegummischeibe um das dicht und Spielfrei zu halten.
Der Bolzen zum Bremszylinder hat am Ende ein M6 Außengewinde bekommen und wird nun mit
Messing Distanzscheiben von einer mit Sprengring gesicherten Mutter gehalten.
Das ganze Dreckdicht mit O-Ringen und Fettfüllung.