Lenkerböcke vorverlegen
 
Erste Ansichten des Umbaus.
zum vergrößern auf die Bilder klicken  
 
 
 
Hallo,
 
bei meinen 1,93 Sitze ich auf der Domi meistens in der Fragezeichen Sitzposition.
Dieses "auf dem Steiß sitzen" tut nicht gut, der Hintern meldet sich schon nach kurzer Zeit...
Fragte mich ob es sinnvoll sein könnte den Lenker etwas nach vorne zu bringen sodaß man sich nicht
so sehr mit dem Oberkörper "zurück" hängen läßt.
Ein bewußtes gerade setzen geht nur wenn man sich mit stark angewinkelten Armen am Lenker nach vorn zieht.
Es dauert so nicht lange und ich verfalle automatisch wieder in die Fragezeichen Position, usw. usw...
 
Bei den mir bekannten käuflichen Zwischenböcken wird nur eine Lenkererhöhung erreicht.
Eine Erhöhung an sich bringt den Lenker aber nicht weiter weg vom Fahrer.
Im Gegenteil, die Erhöhung bringt den Lenker durch die starke Neigung der oberen Gabelbrücke .
wieder näher zum Fahrer.
Dann gibt es noch Zwischenstücke zu kaufen die den Lenker nach hinten verlegen sollen.
Andersrum eingebaut bringen sie den Lenker vom Fahrer weg. Da diese Zwischenstücke aber auch
notgedrungen eine Erhöhung von mindestens 20 mm, meist mehr mit sich bringen
wird der Lenker durch die Schräge der Brücke wiederum um ein gutes Stück zum Fahrer hin zurück gebracht.
 
Mein Ziel war die Lenkerböcke nur nach vorn zu bringen,
weg vom Fahrer und das ohne (fast ohne) deren Höhe zu ändern.
Und das ohne die Funktion der Originalen Schwingungsdämpfern zu verlieren oder diese außer Kraft zu setzen.
 
 
 
Fortsetzung mit Details folgt...