Schwimmerkammer für Onboard Düsenwechsel modifizieren.
 
 zum vergrößern auf die Bilder klicken
 
  es folgen noch einige Bilder...
 
 
Ein Düsenwechsel egal ob ND oder HD erfordert normalerweise
ein demontieren des Vergasers mit all den Zeitraubenden vor und nacharbeiten.
 
Wenn man die Originalen Kreuzschlitzschrauben der Schwimmerkammer
durch Inbusschrauben M4 x 16 mit Sprengring ersetzt, kann man mit einem
selbstgefertigten Speziellen Inbusschlüssel durch bloßes vorheriges
entfernen des Ablaßschlauches den Kammerdeckel im eingebauten Zustand
entfernen und wieder montieren.
 
Der Inbusschlüssel besteht aus einem Stück (30mm) abgesägtem 3er Inbus
der durch eine kurze Stahlhülse mit einem ca. 40 cm langen Stück einer alten
Tachowelle durch Löten verbunden wird.
 
Die Welle wird bei gebrauch hinter dem Motor nach unten hängen gelassen.
Dadurch kann man die Inbusschrauben der Kammer in Sekunden aus und einschrauben.
Festsitzende Schrauben sollte man vorher mit einem Winkelinbus eine viertel Umdrehung lösen.
 
Der Deckel kann im gelösten Zustand durch leichtes schwenken zwischen
Vergaser und Getriebe abgenommen und wieder aufgesetzt werden.
 
Die Deckelgummidichtung sollte mit etwas reinem weißen Silikonfett geschmiert
werden, dadurch ist sie fast unbegrenzt wiederverwendbar und bleibt dicht.
 
Die HD kann dann mit einem Schlitzbit für ¼ " Ratsche und einem 8mm
Ring / Maulschlüssel zum halten des Düsenstockes gewechselt werden.
Für die ND ist ein gegenhalten nicht notwendig.
 
Dauer bei einiger Übung ca. 10 Minuten.
Wer öfters Düsen zum Testen wechselt wird die Zeitersparnis zu schätzen lernen ;-)